DANKE für die finanzielle
Unterstützung der Krankenkassen

Danke

für die finanzielle Unterstützung der Krankenkassen

  • Der Kreuzbund Diözesanverband Essen e.V. hat auch für das Jahr 2017 Anträge für Pauschal- und Projektförderung nach § 20 h SGB V bei den gesetzlichen Krankenkassen eingereicht.
  • Im Rahmen der kassenartenübergreifenden Gemeinschaftsförderung erhielten wir von der „Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassen/ Krankenkassenverbände in NRW“ im Jahr 2017 als Pauschalförderung einen Betrag von 19.538,18 Euro. In dieser Arbeitsgemeinschaft sind folgende Krankenkassen vertreten:

Ebenfalls im Jahr 2017 erhielten wir finanzielle Zuwendungen im Rahmen der kassenindividuellen Projektförderung in Höhe von 8.500,00 Euro von den nachfolgenden Krankenkassen:

Danke
AOK Nordwest,Dortmund 1.399,95 EUR
AOK Rheinland/Hamburg 1.657,50 EUR
BKK Landesverband Nordwest,Essen 1.482,40 EUR
Barmer Ersatzkasse,Landesvertretung NRW 1.522,35 EUR
DAK Gesundheit,Hamburg   705,50 EUR
IKK classic,Bergisch-Gladbach   979,20 EUR
KKH-Allianz,Hannover   214,20 EUR
Knappschaft,Bochum   538,90 EUR

Die finanzielle Unterstützung der Krankenkassen ermöglicht es uns,unsere satzungsgemäßen Aufgaben sowie Tätigkeiten und Projekte in den unterschiedlichsten Bereichen der Suchtkranken-Selbsthilfe weiterhin anzubieten und durchzuführen. Die Gelder werden – um nur einige Dinge beispielhaft zu nennen – anteilig verwendet für:Satzungsgemäße Gremiensitzungen; Erstellung von Verbandsmedien; Seminarwesen allgemein und die Seminare der Standardisierten Ausbildung für Gruppenleiter/-innen,etc.

Herzlichen Dank.

Alle Fördermittel werden den Zuwendungsbestimmungen entsprechend verwendet und kommen in voller Höhe der ehrenamtlichen Verbandsarbeit zugute.

Essen,06.12.2017
Enrico Ludewig,Kassierer